Sandra Rehschuh

Ausgeliefert – Zerstörtes Leben

cover_ausgeliefert

 

Eine Hirnblutung kann das ganze Leben verändern. Diese Erfahrung muss auch Friedrich machen.
Als er eines Morgens erwacht, muss er feststellen, dass sich seine Familie von ihm abgewendet hat, und auch aus dem Spiegel schaut ihn ein völlig Fremder an. Ein „Krüppel“, wie ihn seine Familie nennt.
Friedrich wird von seiner Frau misshandelt, doch wagt es nicht, sich gegen sie aufzulehnen. Schließlich ist er der Mann – und wer sollte ihm schon glauben?
Er verfällt in eine Depression und spielt mit dem Gedanken, sich das Leben zu nehmen, als sein lange vermisster Bruder Richard auftaucht.
Zögernd nähern sie sich an, und Richard schafft es tatsächlich, Friedrich aus diesem Tief zu holen.
Doch das neue Selbstbewusstsein, das er durch seinen Bruder erlangt hat, wirft Schatten. stopp

 

Ausgeliefert – Zerstörtes Leben (2013)
Taschenbuch, 175 Seiten, CODI-Verlag

 

MitMit Hämatomen übersät erwacht Friedrich, kann sich aber an deren Ursprung nicht erinnern. Die letzten 12 Monate scheinen aus seinem Gedächtnis verbannt und damit auch der Schlaganfall, der eine halbseitige Lähmung hinterlassen hat.
Gudrun, seine Frau, wirkt ständig gereizt, züchtigt ihn; Und auch Daniel, der eigene Sohn, beschimpft Friedrich.
Als die Mutter stirbt, ist das Grund genug, gegen ausdrücklichen Befehl der Gattin, Kontakt zu seinem Bruder aufzunehmen. Nach zehn Jahren treffen sie sich das erste Mal wieder, besuchen gemeinsam die Beerdigung der Mutter. Unerwartet taucht dort Gudrun mit ihrem Stiefsohn auf. Sie erkennt, dass die Familie ihres Mannes ihn entlocken will und versucht dies, mit allen Mitteln zu verhindern.